Einfache 3-Tasten Bedienung

...haben wir als einen Schwerpunkt bei unserer Entwicklung die einfache Bedienbarkeit in den Vordergrund gestellt.

Toolinspect ist außerordentlich praxistauglich. Egal ob Typwechsel, Neuprogramme

oder die Anpassung an andere Systeme – bei Toolinspect läuft die Werkzeugüberwachung

einfach weiter.

Bei Programm- und Technologieänderungen passt sich das System verschiedenen Betriebssituationen durch speziell entwickelte Algorithmen optimal an.

Prozessspezifisch werden automatisiert die richtigen Überwachungsstrategien

aktiviert. Grundsätzlich können unterschiedliche Methoden zeitparallel die

Überwachung noch feinfühliger realisieren.

 

Bedienungsaufbau:

Nach dem Aufruf von der Toolinspect Software erscheint ein Übersichtsbild, in dem die Diagramme von allen Kanälen angezeigt werden. (Hier z. B. ein 6-spindeliges Rundtaktzentrum)



Globale Werkzeugüberwachungskanäle mit spezifische Bedienung:

  

Taste in allen Kanälen „ Alle neu lernen“

Mit dieser Taste wird neu lernen für das aktuelle NC-Programm ausgeführt. Die Grenzen passen sich in den folgenden Maschinentakten wieder an die Istwerte an. Diese Funktion wird notwendig, wenn im CNC Programm Änderungen erfolgt sind oder aus anderen Gründen alle Überwachungsgrenzen neu berechnet werden sollen.

Taste in allen Kanälen „ Alle Grenzen rücksetzen“

Diese Taste setzt das System für das aktive Programm (Das Programm das in der Oberfläche unter Prog. Nr.: angezeigt wird) auf die Ursprungswerte zurück. Bearbeitungen welche mit der Taste „Grenzen erhöhen“ erhöht wurden werden wieder zurückgesetzt.

Taste in allen Kanälen „Alle Grenzen temp.erhöhen“

Mit dieser Taste werden alle Grenzen von allen Werkzeugen neu berechnet. (temporär erhöht)
Diese Funktion dient dazu um z.B. bei Chargenwechsel von Gussrohteilen veränderte Bearbeitungskräfte wieder neu anzupassen. Diese Funktion ist neu Lernen vorzuziehen, da hier immer noch eine etwas eingeschränkte Überwachung gegeben ist.


Taste „- Zoom“
Mit dieser Taste kann wieder auf die Übersichtsmaske der Kanäle umgeschaltet werden.


  

Werkzeugüberwachungskanal mit selektierter Bedienung:

 

Taste im selektierten Kanal „ Grenzen erhöhen“ 
Sollte von Toolinspect, wiederkehrend bei derselben Bearbeitung, eine falsche Meldung generiert werden, kann über die Funktion „Grenzen erhöhen“, die Schaltschwelle, die eine Störmeldung generierte, dauerhaft erhöht werden.


Taste im selektierten Kanal „ neu lernen“

Mit dieser Taste wird neu lernen ausgeführt. Die Grenzen passen sich in den folgenden Maschinentakten wieder an die Istwerte an. Diese Funktion wird notwendig, wenn im CNC Programm Änderungen erfolgt sind oder aus anderen Gründen alle Überwachungsgrenzen neu berechnet werden sollen.


Taste
im selektierten Kanal „ Grenzen rücksetzen“

Diese Taste setzt das System für das aktive Programm (Das Programm das in der Oberfläche unter Prog. Nr.: angezeigt wird) auf die Ursprungswerte zurück. Bearbeitungen welche mit der Taste „Grenzen erhöhen“ erhöht wurden werden wieder zurückgesetzt.


Taste im selektierten Kanal „Grenzen temp.erhöhen“

Mit dieser Taste werden alle Grenzen von allen Werkzeugen neu berechnet. (temporär erhöht)
Diese Funktion dient dazu um z.B. bei Chargenwechsel von Gussrohteilen veränderte Bearbeitungskräfte wieder neu anzupassen. Diese Funktion ist neu Lernen vorzuziehen, da hier immer noch eine etwas eingeschränkte Überwachung gegeben ist.